blog | Artikel


Digital Leadership – das VOPA+ Modell | 10/2016

«Ein Problem zu lösen heisst, sich vom Problem zu lösen.»
(Johann Wolfgang von Goethe)

Sie sind Führungskraft bzw. Projektleiter in einem Unternehmen, das sich gerade im Change-Prozess der digitalen Transformation befindet. Diese Veränderungen im Unternehmen haben massgebliche Auswirkungen auf Ihre Rolle als Führungskraft und damit natürlich auch auf Ihr konkretes Verhalten in Bezug auf Ihre Mitarbeiter.

Erste vielversprechende Ansätze zeigen, dass Sie die Berücksichtigung des sogenannten VOPA+-Modells nach W. Buhse (2014) in Ihrem Veränderungsprozess hilfreich unterstützen kann.

Das VOPA-Plus-Modell
Das VOPA+-Modell soll ein Hilfsmittel sein, um einen intelligenten und organisierten Wechsel von einer hierarchischen Organisation und damit auch hierarchischer Führung auf eine vernetzte Umgebung zu begleiten.

VOPA+-Modell nach W. Buhse (2014)

Die Grundlage für ein neues Führungsverständnis ist das Vertrauen – Vertrauen in sich selbst und insbesondere auch in seine Mitarbeiter bzw. diejenigen, die sich in dem neu gestalteten Netzwerk befinden. Führungskräfte definieren den Rahmen, in dem die geführten Mitarbeiter agieren. Die Führungskraft muss lernen, seinen Mitarbeitern bzw. dem Netzwerk zu vertrauen, aber auch loslassen zu können. Da es bei diesem Führungsmodell nicht um die kategorische Abschaffung der bisher etablierten Strukturen geht, sondern eher um eine spezifische Integration von Vernetzung und Hierarchie, stellt dies eine wesentliche Herausforderung für Führungskräfte dar.

Vernetzung
Mit Vernetzung ist die Vernetzung über die unterschiedlichen bestehenden, aber auch aktuellen Kanäle gemeint. Soziale Medien und virtuelle Communities dienen hierzu als Grundlage und haben sich in vielen Kontexten bereits bewährt. Für die Erarbeitung von spezifischen, unternehmerischen Lösungen sind dann auch weitere Stakeholder aktiv einzubeziehen. Kollektive Intelligenz (Schwarmintelligenz) kann dann genutzt werden, wenn viele ihr Wissen vernetzen.

Offenheit
Offenheit wird durch aktive Informationsbereitstellung und -weitergabe gelebt. Nur wenn die Beteiligten alle relevanten Informationen haben und transparent austauschen, können sie konstruktiv an der Problemlösung arbeiten.

Partizipation
Partizipation will sicherstellen, dass die Mitarbeiter aktiv mit einem klar spezifizierten Aufgaben-, Verantwortungs- und Kompetenzbereich mitarbeiten und bei relevanten Entscheidungen berücksichtigt werden. Auch dies in dem von der Führungskraft gesteckten und offen kommunizierten Rahmen, sodass nicht eine vermeintliche Scheinpartizipation stattfindet.

Agilität
Agilität zeigt sich in der veränderten Führungsqualität auch in der Bereitschaft, autonome Arbeit zu ermöglich und zu fördern. Gemachte Fehler werden von den selbstorganisierten Teams erkannt, analysiert und nach Möglichkeit künftig vermieden. Führungskräfte müssen unter Umständen eine neue Fehlerkultur bzw. Fehlertoleranz an den Tag legen.

VOPA+
Werden diese Werte der Vernetzung, der Offenheit, der Partizipation und der Agilität aktiv von den Führungskräften gelebt, besteht die begründete Annahme, dass sich in Unternehmen, die sich in der digitalen Transformation befinden, auch ein neues und notwendiges Führungsverständnis bewusst etabliert. Als Projektleiter ist es nun Ihre Aufgabe, zu prüfen, welche konkreten Konsequenzen Sie für Ihr eigenes Handeln aus diesem Modell ableiten. Wie genau werden Sie in Bezug auf Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität bei der veränderten Führung Ihrer Projektmitarbeiter neu und/oder angepasst agieren? Zusätzlich werden Sie zeitnah reflektieren und konkret klären, ob Sie an Ihren Mitarbeiten ein geändertes Verhalten, eine neue Kultur wahrnehmen. Wenn dies nicht der Fall ist, oder nicht in dem Mass, wie Sie es sich erhofft haben, liegt es an Ihnen, Ihr eigenes Verhalten weiterhin so anzupassen, bis Sie das bekommen, was Sie sich erhoffen.

«Du musst jeden Tag entscheiden, wer den Preis für deine Führung zahlt: du oder deine Leute.»
(Kevin Leman, Amerik. Wirtschaftsberater und Autor)

Bleiben Sie interessiert.